Sports Car Rentals | Sportwagen zum Mieten | Mietbedingungen
Wir sind eine Premium Sportwagen und Supersportwagen Vermietung aus Hannover. Mieten Sie Ihr Traumauto bei Sports Car Rentals. Auf Wunsch überstellen wir Ihr Traumauto an Ihre gewünschte Adresse. Mieten Sie stundenweise, Tageweise oder Wochenweise zu Günstigen Tarifen und Preise.
Hannover, Sportwagen Mieten, Supersportwagen, Günstig, Luxus, Sportautos, Traumautos, Mieten, Audi R8, Mercedes AMG, Nissan GTR, Lamborghini, Ferrari, Rent Luxuscars, Deutschlandweit, Fuhrpark, Wochenendtarif, McLaren MP4, Aston Martin, MB-SLR, Dauermiete, rassige Sportwagen, Premium Autovermietung
16131
page-template-default,page,page-id-16131,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-1.0.0,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
 

Mietbedingungen

Allgemeine Vermietbedingungen

 

Stand: Februar 2016

Inhaltsverzeichnis

Präambel

1) Auf wen finden die Bedingungen Anwendung?

2) Wer darf anmieten und wer darf das Fahrzeug führen?

a) Wer darf anmieten?

b) Wer darf das Fahrzeug führen? (berechtigte Fahrer)

c) Wer darf das Fahrzeug nicht führen?

3) Wo darf das Fahrzeug gefahren werden (‚Vertragsgebiet‘)?

4) Haftung für Gegenstände, die mit dem Mietfahrzeug transportiert werden

5) Was sind die Verpflichtungen des Mieters und des Fahrers in Bezug auf das Fahrzeug?

6) Worauf muss bei der Fahrzeugabholung vom Mieter oder dem Fahrer geachtet werden?

7) Welche Regeln gelten bei Rückgabe des Fahrzeuges?

a) Rückgabe des Fahrzeuges während der Öffnungszeiten

b) Rückgabeservice außerhalb der Öffnungszeiten

c) Rückgabe des Fahrzeuges ohne Ihre Anwesenheit

d) Verspätete Rückgabe des Fahrzeuges

8) Schäden am Fahrzeug

a) In Ihrer Anwesenheit bei Rückgabe festgestellte Schäden

9) Kraftstoffrichtlinie

Präambel

Vielen Dank, dass Sie ein Fahrzeug von Sports Car Rentals mieten!

Die Sports Car Rentals Autovermietung (nachfolgend SCR genannt) ist eine deutsche Gesellschaft mit Sitz in der Dieselstrasse 2, 30827 Garbsen.

Wir freuen uns, Ihnen gemäß der vorliegenden Allgemeinen Vermietbedingungen (nachfolgend Bedingungen genannt) bei Abschluss eines Mietvertrages folgende Leistungen zu erbringen:

· die Vermietung eines Fahrzeugs – sei es PKW, Transporter oder LKW – an Sie gemäß nachstehender Definition in Abschnitt 1 für den im Mietvertrag genannten Zeitraum sowie gebuchtes Zubehör, das ebenfalls im Mietvertrag aufgeführt ist;

Die für das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und SCR maßgeblichen Dokumente sind:

1. der Mietvertrag mit den jeweils vereinbarten Konditionen (das Dokument, das mit Ihnen zum Zeitpunkt der Fahrzeugübernahme bzw. am Anmiettag vereinbart wurde)

2. die Buchungsbestätigung per E-mail (sofern Sie das Fahrzeug online oder offline im Voraus gebucht haben)

3. die SCR Bestimmungen zum Versicherungsschutz

4. die Preisliste für empfohlene Tarife für entgeltliche Zusatzleistungen

5. diese aktuellen Bedingungen.

Im Fall eines Widerspruchs zwischen den vorstehend aufgeführten Dokumenten gelten die Dokumente in der angegebenen Reihenfolge, d.h., Dokument Nr. 1 gilt vor Dokument Nr. 2 etc.

1) Auf wen finden die Bedingungen Anwendung?

Die Bedingungen gelten für Sie als Mieter, als der Sie für die Fahrzeugmiete und alle damit verbundenen Kosten zahlungspflichtig sind. Ferner für Sie als Fahrer sowie für jeden zusätzlichen Fahrer, der ausdrücklich im Mietvertrag eingetragen und daher berechtigt ist, das Fahrzeug zu fahren.

Der im Mietvertrag eingetragene Mieter haftet für die Zahlung der nach dem Vertrag geschuldeten Miete und sonstiger Kosten.

2) Wer darf anmieten und wer darf das Fahrzeug führen?

a) Wer darf anmieten?

Jede juristische Person und jede natürliche Person die

1. mindestens 23 Jahre alt, rechtsfähig und geschäftsfähig ist, um einen Vertrag mit SportsCarRentals abzuschließen und die bereit ist, die Verpflichtung für das Fahrzeug für den Miet-zeitraum zu übernehmen,

2. über die Zahlungsmittel verfügt, die von SCR akzeptiert werden (siehe nachstehende Tabelle), wobei SCR bargeldlose Zahlung bevorzugt:

(Schecks sind kein akzeptiertes Zahlungsmittel)

3. gültige Dokumente vorlegt, die in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt sind:

SCR ist im Rahmen eigener Dispositionsfreiheit berechtigt, den Abschluss eines Mietvertrages abzulehnen.

b) Wer darf das Fahrzeug führen? (berechtigte Fahrer)

Ein berechtigter Fahrer eines Fahrzeugs ist jede natürliche Person, die

1. Ausdrücklich mit vollständigen Daten im Mietvertrag eingetragen ist; dies sind grundsätzlich der Mieter sowie gegebenenfalls eingetragene Zusatzfahrer

2. Einen gültigen Führerschein und ein gültiges Ausweisdokument gemäß 2.a vorlegt

3. Je nach Fahrzeugkategorie folgendes Mindestalter und Besitzzeitraum eines gültigen Führerscheins aufweist:

Der Mieter ist verpflichtet, auf Verlangen von SCR Namen und Anschriften aller Fahrer mitzuteilen, soweit diese nicht im Mietvertrag genannt sind. Die Fahrer sind Erfüllungsgehilfen des Mieters. Wird das Fahrzeug von anderen Personen (Zusatzfahrern) geführt, werden für jeden Zusatzfahrer gesonderte Kosten berechnet.

c) Wer darf das Fahrzeug nicht führen?

Eine Person, die nicht im Mietvertrag als berechtigter Fahrer eingetragen ist darf das Fahrzeug nicht führen. Ferner ebenfalls solche Personen nicht, die ein gem. Ziffer 2 a) bzw. 2 b) aufgeführtes Ausweisdokument nicht vorlegen können.

Gestatten Sie einem nichtberechtigten Fahrer das Fahrzeug zu führen, stellt dies eine Verletzung der Bedingungen dar, so dass Sie gegenüber SCR für die daraus entstehenden Schäden haften, die durch Sie und/oder einen nicht berechtigten Fahrer verursacht werden.

Der nichtberechtigte Fahrer hat keinen Versicherungsschutz oder Schutz durch Zusatzleistungen, die durch SCR angeboten werden. Deckungsschutz besteht dann ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Haftpflichtversicherung (unabdingbarer Versicherungsschutz).

3) Wo darf das Fahrzeug gefahren werden (‚Vertragsgebiet‘)?

Der Mieter und der Fahrer dürfen das Fahrzeug nicht außerhalb des Vertragsgebietes fahren. Das Vertragsgebiet umfasst Europa außer folgende Länder, die je nach Fahrzeugkategorie nicht befahren werden dürfen:

· Für alle Fahrzeugkategorien gesperrte Länder:
Albanien, Baltische Republiken, Bulgarien, Griechenland, Island, Rumänien, Türkei, die Nachfolgestaaten von Jugoslawien (außer Slowenien und Kroatien), die Russische Föderation, Malta und Zypern

· Für Fahrzeuge ab der Kategorie Fullsize gesperrte Länder:
Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn

Bitte beachten Sie, dass Sie verpflichtet sind, die Gesetze, die Verkehrsvorschriften und etwaige Mautpflichten des Landes zu beachten, in dem Sie das Fahrzeug führen. Sie als Mieter und Fahrer haften für alle Ansprüche die während des Mietzeitraumes aus der Halterhaftung ergeben.

4) Haftung für Gegenstände, die mit dem Mietfahrzeug transportiert werden

SCR haftet nicht für das mit transportierten Gegenständen verbundene Risiko. Ebenso wenig haftet SCR für einen Verlust im Zusammenhang mit einer Geschäftsmöglichkeit oder einer Betriebsunterbrechung im Zusammenhang mit der Vermietung.

5) Was sind die Verpflichtungen des Mieters und des Fahrers in Bezug auf das Fahrzeug?

Mieten Sie ein Fahrzeug von SCR an, obliegen Ihnen und den Fahrern die folgenden Pflichten:

· Der Mieter und der Fahrer sind verpflichtet, das Fahrzeug und die Fahrzeugschlüssel sowie das Zubehör zum Ende der Mietzeit zum vereinbarten Tag und zur vereinbarten Uhrzeit am vereinbarten Rückgabeort zurückzugeben. SCR gewährt eine Toleranz von 59 Minuten am Ende des Mietzeitraums. Fahrzeug, Schlüssel und Zubehör sind in dem Zustand, in dem SCR diese bei Anmietung zur Verfügung gestellt hat, zurückzugeben. Falls Sie das Fahrzeug nicht wie oben benannt zurückgeben, wird SCR gemäß der in diesen Vermietbedingungen genannten Verfahren handeln (insbesondere gemäß Ziffer 11 ‚Welche Verfahren finden Anwendung bei der Rückgabe des Fahrzeugs?‘).

· Falls Sie beabsichtigen, das Fahrzeug außerhalb von Deutschland zu fahren, sind Sie verpflichtet sicherzustellen, dass das Fahrzeug über die ordnungsgemäße Ausrüstung gemäß den geltenden Gesetzen des Landes verfügt, in dem Sie fahren oder das Sie durchqueren.

· Der Mieter und der Fahrer sind verpflichtet, das Fahrzeug in angemessener Weise unter Berücksichtigung der geltenden Gesetze und Vorschriften zu führen und sicherzustellen, dass sie mit allen relevanten vor Ort geltenden Verkehrsvorschriften vertraut sind. Sie haften für alle im Zusammenhang mit der Nutzung des Fahrzeuges anfallenden Gebühren, Mautkosten, Abgaben, Bußgelder und Strafen, für die SCR in Anspruch genommen wird, soweit Sie diese zu vertreten haben.

· Der Mieter und der Fahrer sind verpflichtet sicherzustellen, dass das Gepäck oder Güter, die im Fahrzeug transportiert werden, so gesichert sind, dass dadurch keine Beschädigung am Fahrzeug verursacht wird und dies auch kein Risiko für die mitfahrenden Personen darstellt. Die geltenden Vorschriften zur Ladungssicherung sind zu beachten.

· Der Mieter und der Fahrer sind verpflichtet sicherzustellen, dass das Fahrzeug mit verkehrsüblicher Sorgfalt behandeln. Sie sind verpflichtet sicherzustellen, dass das Fahrzeug verschlossen und durch die Diebstahlsicherung geschützt ist, wenn das Fahrzeug geparkt wird oder unbeaufsichtigt ist.

· Der Mieter und der Fahrer dürfen das Fahrzeug nicht führen, wenn ihre Fahrtüchtigkeit beeinträchtigt ist, insbesondere unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder Krankheit.

· Wir übergeben unsere Fahrzeuge an den Mieter fahrbereit und geprüft mit allen erforderlichen Betriebsstoffen. Der Mieter und der Fahrer sind verpflichtet, während der Miete das Fahrzeug mit dem für das Fahrzeug geeigneten Betriebsstoffen (Kraftstoff, Öl, Wischwasser, Kühlwasser etc.) im Bedarfsfall zu befüllen. Wird der falsche Kraftstoff getankt, haften Sie für die Kosten, die durch das Abschleppen des Fahrzeuges und/oder die Reparatur des Schadens entstehen auf Basis der Regelungen gemäß Ziffer 12 (Schäden am Fahrzeug). Dies gilt nicht, wenn Sie beweisen können, dass die Falschbetankung einem Dritten zuzurechnen ist.

· Das Rauchen ist in allen Fahrzeugen strikt untersagt. Wir sind berechtigt, in jedem Fall schuldhafter Zuwiderhandlung gegen dieses Verbot durch Sie oder von Ihnen beförderter Dritter eine Schadensersatzpauschale in Höhe von
€ 150 geltend zu machen. Ihnen wird gestattet, nachzuweisen, dass ein Schaden überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger als die Pauschale ist.

· Der Mieter und der Fahrer dürfen das Fahrzeug nicht für die nachstehenden Zwecke verwenden oder eine solche Verwendung erlauben:

1. Das Fahrzeug darf nicht weitervermietet, belastet, verpfändet, verkauft oder in sonstiger Weise anderweitig belastet werden, und zwar nicht nur das Fahrzeug selbst, sondern auch Fahrzeugteile, Fahrzeugschlüssel, Fahrzeugdokumente, Ausrüstung, Werkzeuge und/oder Zubehör.

2. Zur Beförderung von Personen zur Miete oder gegen Bezahlung (z.B. für Car Sharing und gewerbliche Personenbeförderung), es sei denn, dies ist ausdrücklich mit SCR vereinbart und Sie haben die entsprechende Erlaubnis.

3. Beförderung von mehr Personen als in den Fahrzeugdokumenten eingetragen.

4. Beförderung von entflammbaren und/oder gefährlichen Gütern, toxischen, gefährlichen und/oder radioaktiven Produkten oder solcher Produkte, die die geltenden gesetzlichen Bestimmungen verletzen (ausgenommen es handelt sich um Produkte des täglichen Lebens, z.B. Deo-/Haarspray, die nicht die geltenden Gesetze verletzen und in Übereinstimmung mit einer normalen Nutzung des Mietfahrzeuges stehen).

5. Nutzung des Fahrzeuges für den Transport von Gütern mit einem Gewicht, einer Menge und/oder einem Volumen, die höher sind als in den Fahrzeugdokumenten eingetragen.

6. Nutzung des Fahrzeuges für Rennen, auch soweit die Rennstrecke für die Allgemeinheit für Test- und Übungsfahrten freigegeben ist (sogenannte Touristenfahrten). Dies gilt auch für Fahrten außerhalb befestigter Straßen, für Zuverlässigkeitstests, Geschwindigkeitstests oder zur Teilnahme an Rallyes, Wettrennen, Fahrsicherheitstrainings oder Testläufen, unabhängig davon, wo diese stattfinden und ob diese offiziell sind oder nicht.

7. Nutzung des Fahrzeuges für den Transport von lebenden Tieren (mit Ausnahme von Haustieren und/oder im Haus gehaltenen Tieren in dafür geeigneten Transportboxen). Erforderliche Sonderreinigungskosten sind vom Mieter zu tragen. Sonderreinigungskosten werden nach Aufwand, mindestens aber mit einer Sonderreinigungspauschale von € 150 berechnet. Ihnen wird gestattet, nachzuweisen, dass ein Schaden überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger als die Pauschale ist.

8. Nutzung des Fahrzeuges für Fahrschulzwecke und Begleitetes Fahren.

9. Nutzung des Fahrzeuges zum Ziehen oder Schieben eines anderen Fahrzeuges oder eines Anhängers (es sei denn, das Mietfahrzeug ist mit einer Anhängerkupplung ausgerüstet und das in den Fahrzeugdokumenten eingetragene Gesamtgewicht wird eingehalten).

10. Nutzung des Fahrzeugs auf Schotterstraßen oder auf Straßen, deren Oberfläche, Größe oder Zustand ein Risiko für das Fahrzeug darstellt, wie zum Beispiel Strand, unpassierbare Straßen, Waldwege, Berge etc. oder Straßen, die nicht genehmigt und asphaltiert sind.

11. Zur Begehung einer Vorsatztat.

12. Zum Transport des Fahrzeuges an Bord eines Flugzeuges.

13. Nutzung des Fahrzeuges innerhalb der nicht für den Verkehr zugelassenen Bereiche von Häfen, Flughäfen und/oder Flugplätzen und/oder in Bereichen, die den genannten Bereichen entsprechen oder die keinen Zugang zum öffentlichen Verkehr gestatten. Dies gilt auch für das Gelände einer Raffinerie oder Ölgesellschaft einschließlich der dazu gehörenden Anlagen, es sei denn, dies wird ausdrücklich schriftlich durch SCR genehmigt. Falls SCR Ihnen eine Genehmigung erteilt, wird SCR Sie über den Deckungsschutz der Haftpflichtversicherung informieren, die in diesem Fall Anwendung findet und abhängig von den Umständen unterschiedlich sein kann.

14. Zur Begehung von Zoll- und sonstigen Straftaten, auch wenn diese nur nach dem Recht des Tatorts mit Strafe bedroht sind.

15. Für sonstige Nutzungen, die über den vertragsgemäßen Gebrauch hinausgehen.

· Während der Anmietung sind Sie verpflichtet, alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, die erforderlich sind, um das Fahrzeug im vertragsgemäßen Zustand zu erhalten. Der Mieter und der Fahrer haben insbesondere die üblichen Fahrzeugüberprüfungen, z.B. Öl-, Wasserstand und Reifendruck, durchzuführen.

Sie haften gegenüber SCR für alle Folgen, die sich aus der Verletzung der vorstehend genannten Verpflichtungen ergeben. Bitte beachten Sie, dass das Versäumnis einen möglichen Schadenersatzanspruch Ihrerseits beeinflussen kann.

SCR behält sich im Fall der Verletzung der vorstehend genannten Verpflichtungen das Recht vor, die sofortige Rückgabe des Fahrzeugs sowie ggf. Schadensersatz zu verlangen.

6) Worauf muss bei der Fahrzeugabholung vom Mieter oder dem Fahrer geachtet werden?

Stellen Sie einen Mangel oder Schaden fest, der nicht im Mietvertrag dokumentiert ist, sind Sie verpflichtet sicherzustellen, dass dieser auf dem Mietvertrag vermerkt wird. Dies gilt auch bei einem Mangel oder Schaden am gebuchten Zubehör. Diese Änderung sind von Ihnen und dem SCR Vertreter zu unterschreiben.

6.a) Nichterscheinen bei Mieteintritt und Stornierungen

Das Nichterscheinen von Kunden zu einer Fahrzeug Reservierung wird mit 100% des festgelegten Tarifs in Rechnung gestellt. Bei absagen innerhalb von 72 Stunden vor Mietbeginn werden 50% des festgelegten Tarifs in Rechnung gestellt.

7) Welche Regeln gelten bei Rückgabe des Fahrzeuges?

Sie sind verpflichtet, das Fahrzeug bei der SCR Station spätestens am Tag und zu der Uhrzeit zurückgeben, die im Mietvertrag vereinbart wurde.

a) Verspätete Rückgabe des Fahrzeuges

Falls das Fahrzeug nicht an dem im Mietvertrag vereinbarten Tag zurückgegeben wird und falls auch nicht unverzüglich eine Meldung Ihrerseits zum Grund der verspäteten Rückgabe vorliegt, muss SCR davon ausgehen, dass Sie das Fahrzeug widerrechtlich nutzen. SCR ist dann berechtigt, bei der zuständigen Behörde Anzeige zu erstatten.

In einem solchen Fall ist SCR berechtigt, Ihnen für jeden weiteren Tag der unberechtigten Nutzung ein Nutzungsentgelt auf Basis des anwendbaren Tarifs zu berechnen, es sei denn, Sie können beweisen, dass Sie ohne Verschulden Ihrerseits nicht länger über das Fahrzeug verfügen oder dass das Versäumnis, das Fahrzeug zurückzugeben, aufgrund von Umständen eingetreten ist, die nicht auf Ihrem Verschulden beruhen. SCR kann Ihnen gegenüber den gesamten Schaden, der SCR durch Ihr Verschulden entstanden ist, geltend machen, insbesondere Bußgelder, Strafen, Mautgebühren oder Maßnahmen, die aufgrund von Forderungen durch Behörden zum Zweck der Identifizierung des Schädigers oder zum Zweck der Klärung sonstiger Umstände in Bezug auf ein Vergehen oder eine strafbare Handlung entstehen.

SCR ist darüber hinaus berechtigt, gerichtliche Schritte einzuleiten, um die unverzügliche Rückgabe des Fahrzeugs zu verlangen. In einem solchen Fall gelten der vereinbarte Versicherungsschutz und die sonstigen vertraglichen Leistungen nicht.

8) Schäden am Fahrzeug

Weicht der Fahrzeugzustand bei Rückgabe vom Zustand bei Anmietung ab, gelten bei von Ihnen bzw. dem Fahrer schuldhaft verursachten Schäden folgende Regelungen:

a) In Ihrer Anwesenheit bei Rückgabe festgestellte Schäden

Werden bei Rückgabe des Fahrzeuges in Ihrer Anwesenheit Schäden festgestellt und bestätigen Sie die Verursachung der Schäden durch Unterzeichnung des Rückgabeprotokolls, kommt je nach Schadensumfang eine der folgenden Regelungen zum Tragen:

· Bei leichten Schäden (Bagatellschaden):
Bei einem geringfügigen, nicht substantiellen Schaden, der keinen Einfluss auf die Vermietfähigkeit des Fahrzeuges hat und bei dem die Verkehrssicherheit nach den geltenden Gesetzen weiterhin gegeben ist (Beispiele ohne Anspruch auf Vollständigkeit: leichte Schäden an der Windschutzscheibe, Fehlteile) wird der Vorfall auf Basis der ‚Preisliste für Bagatellschäden‘ reguliert.

Des Weiteren ist die Liste in jeder SCR Station verfügbar.

· Bei allen sonstigen Schäden:
Schäden die nicht in der vorstehend genannten Preisliste für Bagatellschäden aufgeführt sind (zum Beispiel ein substantieller Schaden, der die Rückgabe des Mietfahrzeuges beeinträchtigt und der eine vorübergehende Standzeit für die Reparatur nach sich zieht, wie zum Beispiel – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – Schäden an der Karosserie) werden auf Grundlage eines Kostenvoranschlages, der durch eine Reparaturwerkstatt erstellt wird oder eines Gutachtens berechnet.

Unterschreiben Sie das Rückgabeprotokoll nicht, da Sie Einwände gegen die festgestellten Schäden und deren Berechnung haben, gilt das in Ziffer 12 b) beschriebene Verfahren.

9) Kraftstoffrichtlinie

Bitte beachten Sie, dass die für das Betanken geltenden Vorschriften abhängig vom Anmietland und der Art des Fahrzeuges, das Sie gewählt haben, sind. Bitte überprüfen Sie die Vorschriften sorgfältig, die auf jede Ihrer Anmietungen Anwendung finden.

Alle Fahrzeuge werden mit einem vollen Tank an Sie übergeben. Bitte beachten Sie, dass SCR von Ihnen einen Nachweis über die Betankung (Quittung) verlangen kann.

Geben Sie das Fahrzeug nicht mit einem vollen Tank zurück, werden Ihnen die Kosten für den fehlenden Kraftstoff einschließlich einer Servicegebühr für die Betankung berechnet (Betankungsservice). Bitte beachten Sie die Preisübersicht für Zusatzleistungen, die Ihrer Reservierungsbestätigung per E-Mail beigefügt ist und die in den SCR Stationen und/oder auf der SCR Website verfügbar ist.

sportscarrentals-logo-web